Hier finden Sie Informationen zu unserer politischen Arbeit in Gäufelden

Auf diesen Seiten möchten wir Sie über unsere politische Arbeit in Gäufelden informieren. Alle SPD-Mitglieder, die in Gäufelden wohnen, gehören dem SPD-Ortsverein an. Außerdem vertreten Christian Berger aus Nebringen und Julia Jacob aus Öschelbronn die Anliegen der Gäufeldener Bürgerinnen und Bürger im Gemeinderat. Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit bei uns haben oder sich mit einem Anliegen an uns wenden möchten, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.


Julia Jacob:
Vorsitzende des SPD-Ortsvereins und Gemeinderätin
E-Mail: julia.jacob1985@hotmail.com
Tel.: 0176-66675842

Christian Berger:
Gemeinderat
E-Mail: Chris_Berger@t-online.de
Tel.: 01525-5316699

 -------------------------------------------------------------------------------------------

 

24.06.2022 in Ortsverein

SPD-Ortsverein Gäufelden wählt einen neuen Vorstand und ehrt ein Mitglied für 50 Jahre

 
Ehrung des Mitglieds Friedemann Weinhold

Am Freitag, 24.06.2022 hat der SPD-Ortsverein Gäufelden seine Jahreshauptversammlung in der Kickers Sportsbar in Öschelbronn abgehalten. Der komplette Vorstand wurde neu gewählt.

Als Vorsitzende im Amt bestätigt wurde die 36-jährige Julia Jacob aus Öschelbronn, die auch das Amt der Schriftführerin übernimmt sowie der 74-jährige stellv. Vorsitzende Manfred Zoellner aus Öschelbronn. Da der bisherige Kassierer Walter Kinkelin nicht mehr zur Wahl stand, wurde als neuer Kassierer Walter Matzanke aus Tailfingen gewählt. Als bisheriger Beisitzer wurde der 49-jährige Christian Berger aus Nebringen im Amt bestätigt. Das Amt des Kassenrevisors übernimmt weiterhin Jochen Schnotz aus Nebringen und als neuer Revisor wurde der 24-jährige Philipp Genzel aus Öschelbronn gewählt.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD wurde Friedemann Weinhold geehrt. 1972, bei seinem Eintritt, war Willy Brandt Bundeskanzler. Es war eine Zeit des Aufbruchs, die unter dem Motto „Mehr Demokratie wagen“, dem „Muff“ der 50er und 60er-Jahre ein Ende bereitete. 1974 übernahm Helmut Schmidt das Amt des Bundeskanzlers. Eine schwierige Zeit, in der sich das „Ende des Wachstums“ offenbarte und der Terrorismus bekämpft werden musste. Die Auseinandersetzung um die Rüstungsfrage spaltete damals fast die SPD. Nach 16 Jahren Helmut Kohl konnte die SPD mit Gerhard Schröder wieder für sieben Jahre den Kanzler stellen. Der Start der Regierung Schröder-Fischer hatte sich mit der Frage der militärischen Beteiligung der Bundeswehr an den Kriegen im ehemaligen Jugoslawien zu befassen. Eine ähnlich schwierige Entscheidungssituation wie die, in der heute Bundeskanzler Olaf Scholz und seine Regierung, nach 16 Jahren Merkel-Regierung, im Ukrainekrieg stehen.

Die Grundwerte der Sozialdemokratie - Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität – sind und waren für Herrn Weinhold wichtige Leitplanken in seinem Handeln, heute und in der Vergangenheit. In seinem Berufsleben als Lehrer am Gymnasium in Nagold war es ihm immer wichtig, den Schülerinnen und Schülern die nötigen Freiheiten zu ermöglichen. Dabei hat er immer darauf Wert gelegt, dass die mit der Freiheit notwendig verbundene Verantwortung wahrgenommen wird. Gerechtigkeit ist die wichtigste Tugend eines jeden Pädagogen, auch wenn er nicht Sozialdemokrat ist. Der Einsatz für die gerechte Behandlung, den respektvollen Umgang mit allen Menschen war für ihn immer fundamental. Die gegenseitige Unterstützung, das Sich-Helfen, die Nächstenliebe, wie er es als Theologe auch nennen wird, also Solidarität, hat er immer vorgelebt. Die drei sozialdemokratischen Grundwerte sind Teil seines freundlichen, hilfsbereiten und immer zugewandten Wesens.

Wir danken Friedemann für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD, seine Unterstützung und Mitarbeit in unserer Partei.

Kai Marquardt, stellv. SPD-Kreisvorsitzender, hat die Wahlen geleitet und über die kommenden Aktivitäten des Kreisverbands berichtet. Es soll bspw. bald wieder eine Ortsvereinsvorsitzendenkonferenz stattfinden, um den Austausch unter den Ortsvereinen im Kreis zu stärken.

Da Kassierer Walter Kinkelin verhindert war, hat die Vorsitzende Julia Jacob den Kassenbericht vorgestellt und der Revisor Jochen Schnotz hat Ergänzungen vorgenommen. Es konnte eine positive Bilanz gezogen werden.   

In ihrem Bericht als SPD-Ortsvereinsvorsitzenden ging Julia Jacob darauf ein, dass in der Corona-Zeit keine Aktivitäten des Ortsvereins stattgefunden haben und man sich jetzt als neuer Vorstand wieder Gedanken machen muss, was angepackt und umgesetzt werden soll.

Sie zählte die in der Vergangenheit durchgeführten Aktionen und Aktivitäten des Ortsvereins auf, darunter: die Betreuung des Sonntagscafés im Stephansheim in Nebringen, die Beteiligung am Kinderferienprogramm und Sommerfest der Gemeinde Gäufelden, die Unterstützung bei der Nistkastenreinigung des NABU und die Gespräche mit Vereinsvertretern und Eltern in Bezug auf die hohen Kitagebühren.

Danach berichteten Christian Berger und Julia Jacob über ihre Arbeit im Gemeinderat.  

„Wir freuen uns, dass der Gemeinderat beschlossen hat, die Kindertageseinrichtungen sukzessive in den kommenden Jahren zu sanieren und teilweise neue Einrichtungen zu bauen“, meint Julia Jacob. „Sorge bereiten uns aber nach wie vor die hohen Kitagebühren und der Fachkräftemangel im Bereich Kita. Hier werden zukünftig kreative Lösungen, bspw. bestimmte Anreize für Erzieherinnen und Erzieher, gefragt sein“, ergänzt Jacob.

Die Ortsdurchfahrt in Nebringen wird im Juli eingeweiht, auch die Sanierung der Ortsdurchfahrt Öschelbronn ist beschlossen. Hier soll u. a. Tempo 30 gelten und ein Fahrradweg eingerichtet werden.

Auch der Bahnhof Gäufelden wird in den kommenden Jahren barrierefrei aus- und umgebaut. Außerdem wurde von der Regionalversammlung jüngst eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, die eine Verlängerung der S-Bahn bis Bondorf prüft.

„Wir hoffen, dass diese Studie positiv ausfällt und wir auch einen S-Bahnanschluss in Gäufelden bekommen“, meint Christian Berger. „Unglücklich sind wir aber über das Abhängen der Gäubahn im Zuge von Stuttgart 21 für mehrere Jahre, bzw. deren Fahrtende in Stuttgart-Vaihingen. Das stellt für die Pendler eine große Belastung dar und hier wird dringend eine Lösung gebraucht“, führt Berger weiter aus.
 

 

17.05.2022 in Aktuelles

Jahreshauptversammlung mit Wahlen

 

Die nächste Jahreshauptversammlung mit Wahlen und einer Ehrung des SPD-Ortsvereins Gäufelden findet am Freitag, 24.06.2022 um 18:00 Uhr in der Kickers Sportsbar (Mötzinger Str. 71, 71126 Öschelbronn-Gäufelden) statt. Wir möchten zuerst gemeinsam gemütlich essen, danach die Ehrung und anschließend unsere Jahreshauptversammlung mit Wahlen abhalten.

Ich freue mich auf Euer Kommen und unser Wiedersehen.

 

 

 

15.02.2021 in Aktuelles

SPD-Landtagskandidat Jan Hambach kommt nach Gäufelden

 
Jan Hambach_Landtagskandidat

Der SPD-Landtagskandidat Jan Hambach besucht Gäufelden. Stellen Sie ihm am Infostand Ihre Fragen und kommen Sie mit ihm ins Gespräch.

Am Mittwoch, 24.02. von 16:00-16:30 Uhr in Nebringen auf dem Brunnengarten (Kreuzung Sindlinger Str.).

Am Freitag, 26.02. von 15:30-16:00 Uhr in Tailfingen vor der Bürgerhalle (Hauptstraße 35).

Am Freitag, 05.03. von 14:30-15:00 Uhr in Öschelbronn (Mötzinger Str. 27) neben dem Lidl. 

Gerne können Sie ihm auch eine Mail schreiben, an: jan.hambach@spdbb.de oder ihn telefonisch, per Messenger-Nachricht oder SMS erreichen, unter: 0152 22714720.

Alle weiteren Termine finden Sie auf seiner Homepage, unter: www.janhambach.de/termine

 

11.07.2020 in Ortsverein

SPD-Ortsverein Gäufelden wählt einen Schriftführer und weiteren Beisitzer

 

Am Freitag, 10.07.2020 hat der SPD-Ortsverein Gäufelden seine Jahreshauptversammlung im TSV Sportheim Öschelbronn abgehalten. Es fanden zwei Wahlen statt. Daniel Efremov wurde als neuer Schriftführer und Christian Berger als zusätzlicher Beisitzer des SPD-Ortsvereins Gäufelden gewählt.

„Ich freue mich sehr, dass es uns mit den heutigen Wahlen gelungen ist, alle Vorstandsposten zu besetzen und wir somit weitere tatkräftige Unterstützung erhalten haben, äußert sich Julia Jacob, Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Gäufelden, hocherfreut.“

Da Kassierer Walter Kinkelin verhindert war, hat Revisor Berthold Gutsche den Kassenbericht vorgestellt und konnte eine positive Bilanz ziehen.

Danach folgte ein Bericht der SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Julia Jacob über die vergangenen Aktionen und Aktivitäten des Ortsvereins.

So hat der Ortsverein letztes Jahr ein weiteres Mal das Sonntagscafé im Stephansheim in Nebringen betreut und an einer Felderrundfahrt im Zuge des Rebhuhn-Projekts teilgenommen. Dieses Jahr musste die Betreuung des Sonntagscafés leider Corona-bedingt ausfallen.

Außerdem hatte sich der SPD-Ortsverein mit einem Bastelstand am Kindersommerfest der Gemeinde Gäufelden beteiligt und einen Programmpunkt für das Kinderferienprogramm angeboten. Auch in diesem Jahr beteiligt sich der SPD-Ortsverein am Samstag, 08.08.2020 mit einer Schnitzeljagd inkl. Schatzsuche am Kinderferienprogramm.

„Darüber hinaus haben wir Gespräche mit Eltern in Bezug auf die hohen Kitagebühren in Gäufelden geführt und einen Brief an die baden-württembergische Bildungsministerin Susanne Eisenmann mit dem Ziel formuliert, die Kitagebühren in Baden-Württemberg abzuschaffen. Dafür haben wir zahlreiche Unterschriften gesammelt“, führt Julia Jacob aus.

„Im Februar 2020 besuchte ich zusammen mit unserem stellv. Kreisvorsitzenden Jan Hambach die Gemeinschafsschule in Nebringen und war sehr beeindruckt davon, mit wie viel Elan die Schülerinnen und Schüler dem Unterricht gefolgt sind, wie engagiert die Lehrerinnen und Lehrer arbeiten und wie es Schulleiterin Frau Franke immer wieder gelingt, mit vielen neuen Ideen und Angeboten, die Schule noch attraktiver zu machen“, ergänzt Julia Jacob.

Da Christian Berger und Julia Jacob seit Juli 2019 im Gäufeldener Gemeinderat sitzen, berichteten die beiden auch über ihre Arbeit im Gemeinderat.

„Wir haben den Antrag im Gemeinderat gestellt, die Kita-Gebühren in Gäufelden nicht noch weiter zu erhöhen. Leider wurde dies nur von einigen wenigen Gemeinderäten unterstützt und fand somit keine Mehrheit“, meint Christian Berger.

„Außerdem wurden wir beim ersten Bürgergespräch im Oktober 2019 von einer Tagesmutter aus Gäufelden auf das TAKKI-Programm des Landkreises Böblingen aufmerksam gemacht, an dem sich die Gemeinde Gäufelden bis dahin nicht beteiligt hatte. Wir haben dieses Anliegen an Bürgermeister Schmid weitergegeben und freuen uns sehr darüber, dass der Gemeinderat einstimmig zugestimmt hat, sich ab April 2020 an TAKKI (Kommunale Tagespflege für Kleinkinder im Landkreis Böblingen) zu beteiligen“, ergänzt Julia Jacob.

„Bereits im März 2020 forderten wir die Entlastung der Familien, deren Kinder aufgrund von Corona keinen Kindergarten und keine verlässliche Grundschule besuchen konnten. Erfreulicherweise wurde auch hier unser Anliegen aufgenommen und der Gemeinderat hat beschlossen, die Gebühren für die Monate April, Mai und Juni 2020 von den Eltern nicht zu erheben, führt Christian Berger weiter aus.“

Zum Schluss hat Jan Hambach, stellv. SPD-Kreisvorsitzender und Bewerber für die Landtagswahl, die am 14. März 2021 stattfinden wird, seine Inhalte vorgestellt. So möchte er sich beispielweise für mehr bezahlbaren Wohnraum, bessere Schulen, einen leistungsfähigen öffentlichen Nahverkehr und eine aktiv gestalte Wirtschaftspolitik einsetzen.

Die Nominierungskonferenz für den Wahlkreis 6 Leonberg findet am Freitag, 24. Juli 2020 ab 19:45 Uhr in der Festhalle Stegwiesen, Rankbachstraße 42, 71272 Renningen statt. Neben Jan Hambach als Erstkandidat, kandidiert die Altenpflegerin Pia Böttcher aus Herrenberg als Zweitkandidatin.

 

07.05.2020 in Ortsverein

SPD-Ortsverein Gäufelden fordert Entlastung der Familien

 

Die Corona-Krise belastet die Familien in Gäufelden stark. Aktuell müssen Eltern ein enormes Engagement zeigen, um nach der Schließung der Schulen und Kitas die Betreuung ihrer Kinder sicherzustellen. Teilweise müssen die Eltern gar unbezahlten Urlaub nehmen oder sind von Kurzarbeit betroffen, was finanzielle Einbußen bedeutet.

„Daher begrüßen wir es als SPD Gäufelden sehr, dass die Gemeinde Gäufelden, aufgrund der aktuell geschlossenen Kitas und Schulen, für April keine Elternbeiträge für Kita, Hort sowie verlässliche Grundschule erheben wird und damit die Eltern finanziell entlastet“, meint Christian Berger, SPD-Gemeinderat und selbst Vater zweier Kinder. Leider sollen die Gebühren aber ggf. zu einem anderen Zeitpunkt nachgefordert werden.

„Wir als SPD Gäufelden lehnen dies ab und fordern Bürgermeister Schmid dazu auf, sich bei diesem Thema bspw. in Form eines Briefes an die Landesregierung zu wenden und sich für die Rechte der Eltern in Gäufelden stark zu machen“, führt Julia Jacob, SPD-Ortsvereinsvorsitzende und SPD-Gemeinderätin weiter aus.

„Unabhängig von einem Zuschuss des Landes Baden-Württemberg während der Corona-Krise erhoffen wir uns für den Monat April die Übernahme der Betreuungskosten durch die Gemeinde Gäufelden“, ergänzt Christian Berger.

„Für uns als SPD Gäufelden gilt auch weiterhin, dass wir uns nicht nur in Zeiten von Corona für eine Abschaffung der Kitagebühren in Gäufelden einsetzen, sondern eine dauerhafte Übernahme der Kosten durch das Land Baden-Württemberg fordern. Dieser Forderung haben wir mit dem Sammeln von Unterschriften und einem Brief an unseren Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann und unsere Kultusministerin Susanne Eisenmann Anfang des Jahres bereits Ausdruck verliehen“, meint Julia Jacob abschließend.

(Stand: 30.03.2020)

 

10.02.2020 in Kommunalpolitik

SPD besucht Gemeinschaftsschule in Gäufelden

 
GMS_Besuch_04.02.2020

Zusammen mit dem stellv. SPD-Kreisvorsitzenden Jan Hambach und dem Bondorfer SPD-Gemeinderat Yusuf Zengin besuchte die SPD-Gemeinderätin Julia Jacob die neu gebaute Gemeinschaftsschule in Gäufelden.

Empfangen wurde die kleine Delegation von der Schulleiterin Ulrike Franke und ihrem Team. Zum Start führten Schülerinnen und Schüler die Gäste durch das Schulgebäude. Zum Abschluss diskutierten die SPD-Vertreter mit Lehrerinnen und Lehrern sowie der Schulleiterin.

„Es ist toll zu sehen, wie stolz die Schülerinnen und Schüler auf „ihre“ Schule sind und mit wie viel Freude sie uns die Räumlichkeiten sowie die Ausstattung gezeigt haben“, meint Julia Jacob.
Der Physik- und Chemieraum ist modern ausgestattet, genauso wie der Werkraum oder die Küche. Der große Musiksaal lädt zum Musizieren ein und die direkt angrenzende Sporthalle ist schnell zu erreichen. Besonders stolz waren die Schüler auf ihre Bibliothek, die sich im Gebäude bei der Mensa befindet.

„Mich hat tief beeindruckt, wie schnell es Frau Franke gelang, alle Schülerinnen und Schüler zu einer kurzen Konferenz zusammen zu rufen, wie ruhig es im Klassenzimmer zuging und mit wie viel Elan die Schülerinnen und Schüler dem Unterricht gefolgt sind. Außerdem bin ich begeistert davon, wie engagiert die Lehrerinnen und Lehrer arbeiten und wie es Frau Franke immer wieder gelingt, mit vielen neuen Ideen und Angeboten, die Schule noch attraktiver zu machen“, führt Jacob weiter aus.

„Es ist wichtig, dass wir als Gemeinde dazu beitragen, das Ansehen unserer Gemeinschaftsschule weiterhin zu stärken und die Schulleitung und ihr Team in ihren Anliegen zu unterstützen“, meint Julia Jacob abschließend.

 

02.02.2020 in Gemeindenachrichten

Bericht Gemeinderatssitzung vom 16.01.2020

 

Ein Wahlkampfziel erreicht.

In der letzten Gemeinderatssitzung hat der Gemeinderat mit knapper Mehrheit (9 zu 8 Stimmen) das Aufstellen von 12 Hundekotstationen in Gäufelden beschlossen. „Ich begrüße diesen Beschluss außerordentlich, schließlich belegen die Zahlen, dass die Stationen in anderen Städten und Gemeinden sehr gut angenommen werden, meint Julia Jacob.“

„Eine unserer Forderungen im Kommunalwahlkampf war das Aufstellen von mehr Mülleimern und Sitzmöglichkeiten in Gäufelden. Da auch Spaziergänger ohne Hunde diese Müllbehälter für kleineren Müll nutzen können, profitieren nicht nur die Hundebesitzer von dieser Serviceleistung der Gemeinde, sondern alle Bürgerinnen und Bürger von Gäufelden, führt Jacob weiter aus.“

„Darüber hinaus tragen die Hundebesitzer der 441 angemeldeten Hunde (Stand 11/2019) in Gäufelden mit einer jährlichen Hundesteuer von 120€ (für einen Hund) bei weitem die Kosten für die Entsorgung und das Nachfüllen, auch wenn eine Steuer nicht zweckgebunden eingesetzt werden muss. Es bleibt zu hoffen, dass diese Hundekotstationen in Zukunft von allen Hundebesitzern rege genutzt werden und Gäufelden somit noch sauberer wird, ergänzt Jacob“.

 

06.01.2020 in Gemeinderatsfraktion

Politischer Neujahrsspaziergang mit den SPD-Gemeinderäten

 
Gemeinderäte Berger und Jacob mit Lisa Lux

Bei gutem Wetter starteten die SPD-Gemeinderäte Christian Berger und Julia Jacob ihren Neujahrsspaziergang in Richtung Nebringer Schuppengebiet. "Da uns Bürgernähe und Transparenz wichtig ist, haben wir am 05.01.2020 einen Neujahrsspaziergang für interessierte Bürgerinnen und Bürger angeboten, meint Julia Jacob."
Wir werden auch zukünftig solche Aktionen anbieten, um mit unseren Mitmenschen ins Gespräch zu kommen, ergänzt Christian Berger.
Start- und Ausgangspunkt war die Gemeinschaftsschule in Nebringen.

 

Wir auf facebook

 

 

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Nachrichten aus Baden-Württemberg

kirk.unaone.net | Kundenmenü
logo

Die angeforderte Domain konnte auf diesem Server nicht gefunden werden.


KeyHelp © 2024 by Keyweb AG